Im Fluss der Zeit

Mein Urlaub in Südfrankreich in der Nähe von Nizza führte mich in diesen hellen Kirchenraum nahe des Marktplatzes. Man konnte farbenfrohe Kerzen in Plastikhüllen erwerben, auf ihnen finden sich die Abbildungen von Heiligen. So kann der Heilige Antonius angerufen werden, wenn etwas verloren gegangen ist, wurde mir erklärt.

Jeden Tag brannten Kerzen auf einem kleinen Altar.

Diese Frömmigkeit inmitten des Alltagsgeschehens berührte mich.

Über Monate sammelte die Gemeinde die erloschenen Kerzenhüllen für mich.

An der transparenten Plastikhülle der Kerzen ist ein Stück „Zeit-Geschichte“ sichtbar geworden. Jede zeigt nach dem Erlöschen und einem teilweisen Schmelzprozess eine ganz individuelle Prägung - so persönlich, wie die Motive der Menschen, die das Kerzenlicht entzündet haben.

Aus hellen, kreisförmigen Inseln bildet sich der Weg.
Schatzkartengleich finden sich darauf goldfarbene Kreuze.

Innehalten für Augenblicke.
Im alltäglichen Raum.
Ausschau halten nach Kostbarkeiten.

Im Fluss der Zeit.

Inseln.
Hier.
Ruhemomente.
Lange ausatmen.
Den Blick ins Weite richten.

Im Fluss der Zeit.

Schrittweise Erkennen.
Leuchten.
Umspült.

Im Fluss der Zeit.

Über Monate sammelte die Gemeinde die erloschenen Kerzenhüllen

Astrid J. Eichin

Kreuzstrasse 40
79540 Lörrach  
Fon   07621 / 591 224
Mail   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
© Astrid J. Eichin