Tage im Frühling

Es wird Frühling!
... und wie ein Reigen, der mich auffordert mitzutanzen, entsteht die serielle Arbeit „Tage im Frühling“.

Das synthetische, kühl anmutende Material Plexiglas tritt in einen Dialog mit handgeschöpften, wollweißen Papierblöcken.

Haiku-artige, vierzeilige Gedichte sind von Hand auf die grob strukturierte Oberfläche gedruckt.

Das Nebeneinander verschiedenster Stofflichkeiten findet sich auch in den eingefügten Plastikschläuchen. Bogengleich treten diese aus der Fläche heraus, überspannen sie und schaffen eine neue Ebene.

Beim näheren Hinschauen finden sich Spuren der Materie, welche einen unmittelbaren Bezug zu den Sprachbildern hat:

Papierne Blütenblätter und Staubfäden der Amaryllis, die nach langer Winterruhe erblühte. Ein Lamettafaden des im Müllcontainer entsorgten Weihnachtsbaumes, welcher an seiner Spitze frische Triebe ausgebildet hatte.

Weiden am Fluss, die in ihrem Erblühen vom Gesumm der sie bestäubenden Bienen begleitet wurden. Kaum, dass ich diese Überfülle und das gelbe Leuchten wahrgenommen hatte, trug das Wasser die braun gewordenen Blütenstände davon.

Um diesem „Frühlingsgebraus“, den kraftvollen Bildern, Aufbrechen und Wandlung Ausdruck zu verleihen, musste ich die „Statik der Materie“ um eine andere Ebene erweitern: die der Sprache.

Glücklicherweise fiel in diese Zeit auch meine erste Begegnung mit „Haikus“; einer Gedichtform japanischen Ursprungs in welcher ein konkretes Thema in strengem Rhythmus und in sehr reduzierter Form ausgedrückt wird.

Die anfänglich üppigen Sprachbilder kürzte ich immer wieder, so dass ein „Konzentrat“ übrigbleibt. Das Erlebte, Geschaute und Empfundene teilt sich „zwischen den Worten“ mit.

Amaryllis-
Langes Winterwarten
Über Zwiebelbraun - trägt Blüten
Siebenfach

Containerklappe –
Silberfäden zwischen Mörtelbrocken
Weihnachtstage und Frühlingstriebe
Dahin

Wasserrauschen –
Frühlingssonne die Blinzeln macht
Bleiche Zehen - bis auf den Grund
Sonnenkringel über bemoosten Steinen

Vierzehn Plexiglastafeln; Plastikschläuche mit Naturmaterialien; handgeschöpftes Papier mit Sprachbildern bedruckt
Vierzehn Plexiglastafeln; Plastikschläuche mit Naturmaterialien; handgeschöpftes Papier mit Sprachbildern bedruckt; je 25 x 17 cm, 1996

Astrid J. Eichin

Kreuzstrasse 40
79540 Lörrach  
Fon   07621 / 591 224
Mail   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
© Astrid J. Eichin