Ein Schiff wird kommen

Ein Schiff wird kommen
Jeansstoff, Dresdner Goldmotive, genäht, ca. 140 x 140 cm,
Frühling / Sommer 2012
[Zum Foto-Vergrößern auf das Bild klicken]

An den Küsten von Maine / USA lernte ich einen Haustyp kennen, bei dem ein kleiner Balkon im Bereich des Daches angebaut ist – der sogenannte "widows peak" (Witwenausblick). Die Frauen der Seefahrer konnten von dort weit über das Meer blicken – in Erwartung der Heimkehr ihrer Männer. Dabei mögen die Gedanken auf Reisen gegangen sein – Geschichten vom Sehnen, Hoffen und Bangen, vom "in die Ferne Träumen", vom Suchen und Finden. Davon erzählt der Mantel "Ein Schiff wird kommen". Er ist aus kräftigem Jeansstoff gefertigt; zarte Dresdner Goldmotive aus Papier sind aufgenäht.

Seefahrt, das beinhaltet auch die Frage: woran kann ich mich orientieren in der Bewegtheit des Meeres? In Zeiten, in denen die Schiffe noch nicht mit Hightech ausgestattet waren, boten die Sternbilder - zum Beispiel das "Kreuz des Südens"- den Seefahrern Orientierung. Ein Kreuz aus goldenen Fischen genäht findet sich im Bereich des Herzens. Kompass und Orientierung in bewegten Zeiten.

"Und wieder rauscht mein tiefes Leben lauter, als ob es jetzt in breitern Ufern ginge. Immer verwandter werden mir die Dinge und alle Bilder immer angeschauter. Dem Namenlosen fühl' ich mich vertrauter: mit meinen Sinnen, wie mit Vögeln, reiche ich in die windigen Himmel aus der Eiche, und in den abgebrochnen Tag der Teiche sinkt, wie auf Fischen stehend, mein Gefühl."
Rainer Maria Rilke "Fortschritt"

Ein Schiff wird kommen Detail

Detail
[Zum Foto-Vergrößern auf das Bild klicken]