Im Fluss der Zeit

Im Fluss der Zeit
Leere Hüllen von erloschenen Kirchenkerzen / Frankreich, Teppiche 70 x 70 cm mit goldfarbenem Kreuz, Größe raumbezogen / 2008
[Zum Foto-Vergrößern auf die Bilder klicken]

Schatz-Inseln.

Aus hellen, kreisförmigen Inseln formt sich ein Weg.
Schatzkartengleich finden sich darauf goldfarbene Kreuze.
Genau hier! Im alltäglichen Raum entdecke ich Kostbarkeiten.

Gegenwärtig.

Diese Schatz-Inseln kann ich betreten. Innehalten für Augenblicke im "Fluss der Zeit".
Ihr Raum ist groß genug um darauf zu stehen oder sich hinzusetzen; sie taugen jedoch nicht, um auf ihnen zu schlafen oder für längere Zeit zu verweilen.

Im Fluss der Zeit.

In einer französischen Kirchengemeinde in der Nähe von Nizza wurden die erloschenen Votivkerzen für mich gesammelt.
Sie bilden einen Fluss, der die kreisförmigen Inseln berührt und gleichsam umspült. Ich habe diese Kerzen gewählt, da sich nach ihrem Erlöschen an der übriggebliebenen, transparenten Plastikhülle eine ganz individuelle Prägung zeigt - ein kleines Mosaikteilchen "Menschengeschichte". Sie zeugen von Menschen, die vor mir gegangen sind, innegehalten und ein Licht entzündet haben.

Leuchtend.

Am gegenwärtigen Ende dieses Flusses finden sich neue Kerzen.
(M)ein Licht entzünden. Es heller werden lassen. Sehen, wohin die Schritte lenken.
Wellengleiche Bewegung: achtsames Innehalten mündet in den Impuls weiterzugehen und zu handeln.

... und der Weg entsteht unter meinen Füßen.